+ Benjamin Franklin Village Mannheim      
  Städtebauliche Fortschreibung und Beratung im Rahmen der Konversionsmaßnahme Benjamin Franklin Village
Auftraggeber: MWSP
Kooperation: sinai
Zeitraum: 2015
- mehr zum Projekt ...
Zur ausführlichen Beschreibung  
 
 
+ Nachnutzung Flughafen Tegel Phase III      
  Kooperatives Workshopverfahren Nachnutzung Flughafen Tegel
Fläche: 491 ha
Nutzung: Wohnen, Forschung, Gewerbe, Industrie
Auftraggeber: Tegel Projekt GmbH
Kooperation: sinai, GRI
Zeitraum: 2012
- mehr zum Projekt ...
Zur ausführlichen Beschreibung  
 
 
+ Werkstattverfahren Nachnutzung Flughafen Tegel      
  TXL...coming home – Militär- und Flughafennutzung haben den Ort über Jahrzehnte hinweg der Stadtentwicklung entzogen, nun besteht die einmalige Chance, den Raum für die Stadt und umgekehrt die Stadt für den bisher abgeschotteten Raum zu gewinnen. - Unser Beitrag zum Werkstattverfahren
Fläche: 491,0 ha
Nutzung: Städtische Mischung
Auftraggeber: SenStadt Berlin
Kooperation: sinai., GRI
Zeitraum: 2009 - 2010
Gutachten: Werkstattverfahren Nachnutzung Flughafen Tegel
- mehr zum Projekt ...
Zur ausführlichen Beschreibung  
 
 
+ Städtebauliche Rahmenplanung Historischer Lokschuppen Dillingen      
  Städtebauliche Neuordnung eines Stadtquartiers im Umfeld des Eventzentrums Historischer Lokschuppen, Dillingen/Saar
Fläche: 4,1 ha
Auftraggeber: Stadt Dillingen/Saar
Kooperation: Ing.-Büro Schwarz, sinai.
Zeitraum: 2008 - 2010
- mehr zum Projekt ...
Zur ausführlichen Beschreibung  
 
 
+ Masterplan Leipziger Vorstadt/Neustädter Hafen in Dresden      
  Masterplan Leipziger Vorstadt/Neustädter Hafen in Dresden - Dresdens neue Adresse am Wasser
Fläche: 25,0 ha
Auftraggeber: LH Dresden
Kooperation: sinai.
Zeitraum: 2008 - 2009
- mehr zum Projekt ...
Zur ausführlichen Beschreibung  
 
 
+ Planungen für Dubna (Russland) - Sonderwirtschaftszone im Wald      
  Nördlich von Moskau soll in der Stadt Dubna eine Sonderwirtschaftszone unter dem Motto “Wissenschafts- und Laborbauten im Wald” entstehen. Der Masterplan wurde auf Grundlage eines bestehenden Erschließungsplanes bearbeitet. Auf insgesamt 45,5 ha sollen neben dem Zoll und dem Eingangsgebäude mit Gemeinschaftslaboren überwiegend Laborbauten mit integrierten bzw. angegliederten Verwaltungsbauten realisiert werden.
Fläche: 45,5 ha
Nutzung: Forschung und Verwaltung
Auftraggeber: AGN-Generalprojektierung, Moskau
Kooperation: oki.architekten, bgmr
Zeitraum: 2007 - 2008
- mehr zum Projekt ...
Zur ausführlichen Beschreibung